Sie sind nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Links

Werbung

Polymer Makers GmbH


Allplast GmbH


Thunderlaser


cixz

Lasergravierer

  • »cixz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Wohnort: Krefeld

Beruf: Online-Marketing-Futzi

Lasersystem: 60W Co2 Chinakracher mit MPC6515

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 23. März 2016, 19:45

Schokolade schneiden

Da es keine Kategogie Lebensmittel gibt, poste ich es ins übergeordnete Board ;o)

Eigentlich war ich voller Vorfreude. Wollte schon länger mal zwei Tafeln Schokolade lasern. EIne weiß eine dunkel und die jeweiligen Teile dann gegenseitig tauschen um so ein tollen Logo o.ä. in Schokolade zu bekommen.

Heute sollte das mal endlich getestet werden.

Ja, Pustekuchen.... :wacko:

Die Schoki verbruztelt komplett. Selbst ein unsauberes durchschneiden war nicht wirklich machbar.

Ein Kreis - geht nur 1-2 mm rein.
eine Linie - wollte einen Riegel abschneiden - nur angeritzt.

Dann mit dem manuellen "Laser" Knopf lange auf einen Punkt gehalten. Da brutzelt es einen fetten Krater rein.


Ich bin ein wenig enttäuscht. Hätte gedacht der Laser flutscht nur so durch.... Aber so soll es dann wohl sein.
Oder Alpia war einfach die falsche Sorte :funny-:


Und jetzt seid Ihr dran....
Jemand darin Erfahrung?

:pop:


Gruß
Mirko
»cixz« hat folgende Dateien angehängt:

2

Mittwoch, 23. März 2016, 20:12

die schoki wird durch das viele fett immer gleich wieder geschlossen... viel luft würde da vielleicht helfen... langer Fokus ist natürlich Pflicht... Kekse lasern sich aber definitiv besser!
Dumm darf man sein, man muss sich nur zu helfen wissen!
Opa vom Jan aus L

Gewindestange

Lasergravierer

Beiträge: 2 549

Wohnort: Duisburg

Beruf: Elektroinstallateur

Lasersystem: TR-3050-60 Watt / PCB Creator 405nm mit TL DF211 / RF 40W LASIT Galvo Laser im Aufbau

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 23. März 2016, 20:18

was ist mit gravieren ?
TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad

cixz

Lasergravierer

  • »cixz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Wohnort: Krefeld

Beruf: Online-Marketing-Futzi

Lasersystem: 60W Co2 Chinakracher mit MPC6515

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 23. März 2016, 20:44

was ist mit gravieren ?



Wird über Ostern mal getestet.

Wenn es auch nicht klappt, dann wird der Schokohase unterm Laser geköpft. :D

Plasma

Lasergravierer

Beiträge: 233

Wohnort: Hamburg

Beruf: Elektromechaniker

Lasersystem: ULS25/Rofin Sinar RS100Q/Synrad TI60 Firestar/Baasel SMP100/Lumonics Lightwriter/ IPG 30W Fiber / IPG 30W Fiber 3D

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 23. März 2016, 21:08

Beim Schoki gravieren habe ich auch noch nichts brauchbares hin bekommen.
Schneiden erst recht nicht.
Dabei war es schon hochqualitatives belgisches Material.
Solche Testjobs liebe ich. Die Versuche habe ich alle verputzt. :D

Chris

Lasergravierer

Beiträge: 104

Wohnort: 6972 Fussach/Vorarlberg

Beruf: Techn. Zeichner, Mechaniker,

Lasersystem: Shenhui Laser SH G350

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 24. März 2016, 08:25

Also wenn du da mit Luft ran gehst, wird dir die geschmolzene Schokolade deinen Laser vollspritzenund du darfst ihn dann auslecken :D

chris

vanzeijl

Lasergravierer

Beiträge: 187

Wohnort: 27419 Kalbe

Beruf: Feinwerktechniker

Lasersystem: gcc spirit glx 40 w

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 24. März 2016, 08:54

vielleicht wäre es ein versuche die schokolade erst ein paar stunden in den gefrierschrank zu legen... sie dann rasend schnell unter dem laser zu packen und mit viel kalte luft zu kühlen... oder eisspray, was die elektroniker benutzen um bauteile zu kühlen...

smile... ich find es lustig, und es könnte sein das ich mal einen hasen opfere.. :)

piet
einen lieben gruss aus dem norden

piet

ein laser ist (k)ein spielzeug

Paul

Neues Mitglied

Beiträge: 9

Lasersystem: auf der Suche

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 27. November 2016, 19:55

Schöne Idee - gibts denn schon Erfolgsberichte?

skdx

Neues Mitglied

Beiträge: 44

Wohnort: Kärnten

Beruf: Selbständig

Lasersystem: CO2 Lasergravierer 120W, Eigenbau, 130cm x 90cm, AWC708L

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 29. November 2016, 07:15

Gravieren geht -

siehe Bild
»skdx« hat folgende Datei angehängt:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Peter (29.11.2016)

Paul

Neues Mitglied

Beiträge: 9

Lasersystem: auf der Suche

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 30. November 2016, 04:30

Sehr schöner Ergebnis!
Wurde die Schokolade vorher speziell gekühlt?

skdx

Neues Mitglied

Beiträge: 44

Wohnort: Kärnten

Beruf: Selbständig

Lasersystem: CO2 Lasergravierer 120W, Eigenbau, 130cm x 90cm, AWC708L

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 30. November 2016, 09:05

weis ich nicht. Hab ich zufällig im Epilog Laser Forum(Frazenbuch) gefunden.

Roland.E

Neues Mitglied

Beiträge: 15

Wohnort: Allgäu

Lasersystem: Shenhui 500 x 300 (SH G350)

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 4. Dezember 2016, 23:01

Schoki schneiden

Hallo, ich denke das die Schokolade auch zum Schneiden nicht eben auf der Unterlage (in diesem Fall nicht auf der Alufolie) liegen sollte. Wo soll die geschmolzene Schokolade im Schnitt denn hin ? Vielleicht doch mit Wabengitter o.ä. versuchen, denn sonst wird die Schoki im Schnitt nur gekocht und verbrutzelt.
Grüße Roland

depitter

Lasergravierer

Beiträge: 82

Wohnort: Wegberg

Lasersystem: Kraus Motor (heute Sabko) 5030

  • Nachricht senden

13

Montag, 5. Dezember 2016, 06:55

Ich bin mir ziemlich sicher, das diese gravierte Schokolade nicht mehr wirklich gut schmeckt.
Die Gravur ist wohl im Schneidemodus, mit viel speed und wenig Leistung gemacht worden und die dadurch verbrannt Schokolade ist mit Sicherheit bitter.

Damit ist der Sinn zumindest zweifelhaft, ich würde mich jedenfalls nicht über so ein Geschenk freuen, welches dann nicht schmeckt.
Liebe grüße
Dieter


Wer wenig denkt der irrt viel.
Leonardo da Vinci

Frag-den-Spatz

Lasergravierer

Beiträge: 206

Wohnort: Langenau-Albeck

Beruf: Elektroniker

Lasersystem: Universal VL-200

  • Nachricht senden

14

Montag, 5. Dezember 2016, 09:29

Wo soll die geschmolzene Schokolade im Schnitt denn hin ?


Die wird bleiben wo sie ist, ausser man bläst mit Pressluft (ich meine Pressluft nicht Druckluft ;-) ) die Pampe aus dem Spalt.
Flüssige Schokolade ist eher ein Brei als Flüssigkeit, wird also alleine schon mal schwer nach unten laufen und dann noch zusätzlich durch die Oberflächenspannung im Schnittspalt festgehalten.
Spätzles Boxdesigner boxdesigner.frag-den-spatz.de kann nicht nur Schachteln, sondern hat jetzt auch einen Editor für PopUp-Karten!

Ähnliche Themen