Sie sind nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Links

Werbung

Thunderlaser


Allplast GmbH


Polymer Makers GmbH


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lasergravierer-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nobody1603

Neues Mitglied

  • »Nobody1603« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Wohnort: Wolfsburg

Beruf: Werbetechniker/Folierer/Drucker/Grafiker/Zerspanungstechniker/Kaufmann (mit anderen Worten "selbstständig")

Lasersystem: China-Laser 60W

  • Nachricht senden

1

Freitag, 9. Dezember 2016, 11:35

Mal ein freundliches Hallo in die Runde

Hallo zusammen...

Wie es sich für Foren bzw. für neue Forenbenutzer gehört, möchte ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Reimar und ich komme aus Wolfsburg. Das Thema Laser und laserschneiden finde ich sehr interessant und reizt mich schon eine ganze Zeit. Da ich einen Werbetechnikbetrieb habe, wäre das auch eine sinnvolle Ergänzung zu den bisherigen Maschinen. Da ich aber keinerlei Erfahrung besitze und ungern ins kalte Wasser springe, dachte ich mir dass ich mir erstmal einen günstigen Laser zum "spielen" hole und schaue ob ich mit den sich bietenden Möglichkeiten mein Produktsortiment erweitern könnte. Darum habe ich es gewagt erstmal einen günstigen Laser zum Einstieg zu kaufen (made in China, 60W, Arbeitsfläche lt. Verkäufer 70x50cm, Gerätename finde ich nirgends) und hoffe das es nicht gleich der Griff ins Klo war. Sollten sich genügend Einsatzmöglichkeiten bieten und ich nicht der einzige bleiben möchte der das Gerät bedienen darf, wird es darauf hinauslaufen das ich mich zu gegebener Zeit dann doch nach einem besseren System umsehen werde. Dann weiß ich auch worauf ich achten muß (denke mal es wird einige Ecken und Kanten an dem China-Laser geben an denen man lernt was man braucht und haben möchte), welche Größe benötigt wird und so weiter.
Ich freue mich auf regen Austausch und auch auf die Hilfe, die ich bestimmt benötigen werde...
_____________________________________________________________________________

Am Abend wird man klug für den vergangenen Tag, doch niemals klug für den der kommen mag.​​

Steini

Lasergravierer

Beiträge: 434

Wohnort: Effingen

Beruf: Mechaniker

Lasersystem: Shenhui G350 50W

  • Nachricht senden

2

Freitag, 9. Dezember 2016, 11:43

Hallo Reimar

Willkommen hier im Forum :)


Gruss Max

happy to burn

Lasergravierer

Beiträge: 424

Wohnort: Erzgebirge

Beruf: CNC-Programmierer/ Bediener im Bereich Lasern und Abkanten

Lasersystem: Coletech-Laser CL9060 (80 Watt) LaserCut 5.3

  • Nachricht senden

3

Freitag, 9. Dezember 2016, 11:50

Willkommen im Club ;)

...der Laser ist noch nicht gelaufen,oder ?(
Gruß Gerd

Nobody1603

Neues Mitglied

  • »Nobody1603« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Wohnort: Wolfsburg

Beruf: Werbetechniker/Folierer/Drucker/Grafiker/Zerspanungstechniker/Kaufmann (mit anderen Worten "selbstständig")

Lasersystem: China-Laser 60W

  • Nachricht senden

4

Freitag, 9. Dezember 2016, 11:54

Ganz neu und vor drei Tagen ausgepackt. Versuche gerade mich in die Software (RDWorks) einzuarbeiten. Laser steht aber noch unberührt im Raum. Vielleicht komme ich heute mal dazu ihn einzurichten.
_____________________________________________________________________________

Am Abend wird man klug für den vergangenen Tag, doch niemals klug für den der kommen mag.​​

happy to burn

Lasergravierer

Beiträge: 424

Wohnort: Erzgebirge

Beruf: CNC-Programmierer/ Bediener im Bereich Lasern und Abkanten

Lasersystem: Coletech-Laser CL9060 (80 Watt) LaserCut 5.3

  • Nachricht senden

5

Freitag, 9. Dezember 2016, 12:02

na dann gutes Gelingen :daumen:
Gruß Gerd

Piet

Moderator

Beiträge: 512

Wohnort: Rösrath / Bonn

Beruf: Tischlermeister

Lasersystem: Exklusiv Laser BS 1290; 100 W Reci; Ultraschall-Autofokus --- Hauptsoftware: CorelDraw!

  • Nachricht senden

6

Freitag, 9. Dezember 2016, 12:06

Auch von mir ein herzliches Willkommen ^^

Grüße,
Piet

________________________________________________________
Ich bin weg, um mich selbst zu finden. Sollte ich zurückkommen,
bevor ich wieder da bin, sagt mir bitte, ich soll hier auf mich warten
:D
________________________________________________________

Hirzi

Lasergravierer

Beiträge: 307

Wohnort: Kraiburg am Inn

Beruf: Übertragungstechniker

Lasersystem: 40Watt-Chinese 20 x 30 cm mit CorelLaser

  • Nachricht senden

7

Freitag, 9. Dezember 2016, 13:15

Servus Reimar,

auch von mir ein herzliches Willkommen!
Wünsch Dir ein ruhiges Händchen beim Einstellen :thumbsup:

Schönen Gruß
Michi

Nobody1603

Neues Mitglied

  • »Nobody1603« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Wohnort: Wolfsburg

Beruf: Werbetechniker/Folierer/Drucker/Grafiker/Zerspanungstechniker/Kaufmann (mit anderen Worten "selbstständig")

Lasersystem: China-Laser 60W

  • Nachricht senden

8

Freitag, 9. Dezember 2016, 22:56

Mal 'ne kurze Rückmeldung... Da ich mich im Vorfeld etwas schlau gelesen habe, hab ich es hinbekommen den Laser zum laufen zu kriegen. Das Bedienfeld ist mittlerweile in englisch (nicht mehr chinesisch) und grundsätzlich funktioniert er. Spiegel und Linse waren natürlich verdreckt, also alles gereinigt. Allerdings hänge ich immernoch in der Laser Kalibrierung fest. Ich bekomme die Spiegel nicht so justiert das der Laser immer an der selben Stelle im Spiegel umgelenkt wird wenn der Kopf an den vier außeren Ecken steht. Sind leichte Abweichungen normal oder muss der Laser an jeder Position 100% in der Spiegelmitte sein? Werd die Tage erstmal einen Laserpointer umbauen, damit wird die Justage auf jedenfall leichter.
_____________________________________________________________________________

Am Abend wird man klug für den vergangenen Tag, doch niemals klug für den der kommen mag.​​

Gewindestange

Lasergravierer

Beiträge: 2 996

Wohnort: Duisburg

Beruf: Elektroinstallateur

Lasersystem: TR-3050-60 Watt / PCB Creator 405nm mit TL DF211 / RF 40W LASIT Galvo Laser im Aufbau

  • Nachricht senden

9

Samstag, 10. Dezember 2016, 06:09

Hallo Reimar :)

Willkommen im Forum.


Mein Wortschatz wurde erweitert, diesen Vornamen höre/lese ich zum ersten mal :rolleyes:


Je genauer du den Laserstrahl hin bekommst, umso besser. Wenn´s dir ums verrecken nicht gelingen will, dann stimmt die Anordnung der Spiegel nicht.


Mach mal bitte ein Foto von dem Laserkopf, es gibt Versionen, da darfste nicht mittig ins Eintrittsloch am Laserkopf zielen.


Gruß
Michael
TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad

innocent

Lasergravierer

Beiträge: 64

Wohnort: Glasgow

Lasersystem: 2x Trumpf / 1xSH K40

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 11. Dezember 2016, 13:36

Hallo,

es ist nicht notwendig dass er immer in der Mitte trifft, wichtig ist, er muss immer an der gleichen Stelle treffen.

Hier gibt es eine schöne Anleitung mit Tips:
Spiegel und Strahlverlauf korrekt einstellen

Je größer die Bearbeitungsflähe, um so größer der Verfahrweg und um so größer können schon kleine Abweichungen zum Problem werden. Einfache Trigonometrie :-)

Nobody1603

Neues Mitglied

  • »Nobody1603« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Wohnort: Wolfsburg

Beruf: Werbetechniker/Folierer/Drucker/Grafiker/Zerspanungstechniker/Kaufmann (mit anderen Worten "selbstständig")

Lasersystem: China-Laser 60W

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 11. Dezember 2016, 18:57

@Gewindestange
Das mit meinem Namen höre ich öfter. Früher habe ich ihn deswegen gehasst, mittlerweile kann ich damit super leben. :D
Hab mittlerweile einen Beitrag im Forum gefunden wo jemand das selbe Problem und auch den selben Laserkopf hat wie ich (zwei Befestigungsschrauben mit Feder und eine Justierschraube oben, unten umgekehrt). Dem hast geschrieben das bei dem Modell der Strahl mittig ins Eintrittsloch treffen muss. Trotzdem danke für die angebotene Hilfe.

@innocent
Danke für den Hinweis. Den Beitrag hatte ich allerdings auch schon gefunden und verschlungen. ^^
_____________________________________________________________________________

Am Abend wird man klug für den vergangenen Tag, doch niemals klug für den der kommen mag.​​

Nobody1603

Neues Mitglied

  • »Nobody1603« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Wohnort: Wolfsburg

Beruf: Werbetechniker/Folierer/Drucker/Grafiker/Zerspanungstechniker/Kaufmann (mit anderen Worten "selbstständig")

Lasersystem: China-Laser 60W

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 22:30

Mal eine kurze Statusmeldung... Laser war komplett dekalibrier. In irgendeinem Beitrag ihr im Forum hatte ich gelesen das man mit einer Schlauch Waage hervorragend die Höhe von Kopf und Laserröhre überprüfen kann (das kam glaube ich von Gewindestang). Das habe ich auch gleich gemacht und auch in dem Zuge alle Spiegel überprüft. Dabei ist mir aufgefallen daß der zweite Spiegel 7mm zu hoch sitzt und gerade noch so den Sport im unteren Bereich kriegt, wenn alles passt. Da der zweite Spiegel nicht höhenverstellbar ist, blieb also nur ein Umbau der Winkels. Nachdem die Höhen dann gepasst haben stellte sich als nächste Fehlerquelle der erste Spiegel heraus. Der war viel zu nah an der Röhre montiert und musste komplett umgesetzt werden, da die im Fuß befindlichen Langläufer nur nach rechts und links ausgelegt waren und nicht für vor und zurück. Der Laser ist zwar noch immer nicht zu 100% ausgerichtet, aber zu 99% und ich kann mit arbeiten. Das ganze hat mich vier ganze Tage auf Trap gehalten und auf die Art und Weise habe ich den Laser als ganzes kennen gelernt. Zumindest weiß ich jetzt woher die Preisunterschiede bei den Geräten her kommen.
_____________________________________________________________________________

Am Abend wird man klug für den vergangenen Tag, doch niemals klug für den der kommen mag.​​

Gewindestange

Lasergravierer

Beiträge: 2 996

Wohnort: Duisburg

Beruf: Elektroinstallateur

Lasersystem: TR-3050-60 Watt / PCB Creator 405nm mit TL DF211 / RF 40W LASIT Galvo Laser im Aufbau

  • Nachricht senden

13

Freitag, 16. Dezember 2016, 04:42

Na, das ist doch schon mal was :)

Ich denke mal, die montieren die ganzen Halter so nen bissle nach Augenmaß, da ist nicht viel mit Präzision.

Ein gelernter Maschinenbauer oder Ing. o.dgl. kriegt da wahrscheinlich das Gruseln und es tun sich die Nackenhaare auf :D

Wenn man sich nen bissle Anstrengt isses lösbar die alle in einer Flucht und Höhe zu kriegen, es ist in der tat mühsam.


Aber es lohnt sich, finde ich :)

Und jetzt musste dir vorstellen, beim kleinen K40 lassen die die Wanderarbeiter üben, dementsprechend sieht die Montage bei den kleinen Dingern aus :D
TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad

Nobody1603

Neues Mitglied

  • »Nobody1603« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Wohnort: Wolfsburg

Beruf: Werbetechniker/Folierer/Drucker/Grafiker/Zerspanungstechniker/Kaufmann (mit anderen Worten "selbstständig")

Lasersystem: China-Laser 60W

  • Nachricht senden

14

Freitag, 16. Dezember 2016, 10:01

Nicht umsonst heißt es "kauft Du billig, kaufst Du zweimal"... War wir aber im Vorfeld schon bewußt das bei dem Preis irgendwo der Haken ist. Und wie bei meiner Vorstellung schon geschrieben, ich wollte testen, die Maschine und Materie kennenlernen und schauen ob das was zum Geschäftsausbau ist. Von daher kann ich damit gut leben. Werde mich trotzdem bei Gelegenheit nochmal ran setzten und das Ding zu 100% kalibrieren.
_____________________________________________________________________________

Am Abend wird man klug für den vergangenen Tag, doch niemals klug für den der kommen mag.​​

Ähnliche Themen