Sie sind nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Links

Werbung

Polymer Makers GmbH


Allplast GmbH


Thunderlaser


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lasergravierer-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ludino

Lasergravierer

  • »ludino« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Wohnort: Warstein

Beruf: Instandhalter

Lasersystem: 60 Watt China Laser

  • Nachricht senden

1

Samstag, 24. Dezember 2016, 21:29

Hallo aus Italien!!!

Hallo,

ich wollte mich mal kurz vorstellen, Mein Name ist Luigi komme aus der Nähe von Torin. Unsere Firma hat ein Deutschen sitz in NRW.

Hobbymäßig betreibe ich ein 3d Drucker eigenbau, eine eigenbau Portalfräse. Nun möchte ich K40 Laser bestellen und auch mein eigen nennen.

Da ich bei mir in der Firma auch Laserschutzunterwiesen bin, ist mir schon ziemlich klar das es ein Laserschutz klasse 4 laser ist. Aber das soll mich erstmal nicht abschrecken. Wenn man mit dem größmöglichsten respekt dran geht.

Jatzt mal zu meiner Frage, ich lese immer das diese Moshi steuerung/software nicht so die dollste ist. Mir aber auch der Roida Controller für den Anfang echt zu teuer ist. Die regierung muss das geld ja schließlich Freigeben.

Sollte ich mit der Steuerung leben oder ein GBRL umbau machen?

Habt ihr Erfahrungen für ein Low Budget umbau?

Mein Ziel ist Gravieren von Fotos in Acryl, Holz, und eventuell kleinigkeiten Schneiden.

Bin für jeden Tip dankbar.

Gruß

Gewindestange

Lasergravierer

Beiträge: 2 549

Wohnort: Duisburg

Beruf: Elektroinstallateur

Lasersystem: TR-3050-60 Watt / PCB Creator 405nm mit TL DF211 / RF 40W LASIT Galvo Laser im Aufbau

  • Nachricht senden

2

Samstag, 24. Dezember 2016, 22:08

Hi Luigi,

willkommen hier im Forum :)


Der K40 ist nun mal absolutes Low Budget Lasern. Von Hardware bis Software.

Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen. Es gibt einige hier im Forum, die haben mit viel Schweiß und Mühe händisch ihre Steuerung für die Laser ein/aufgebaut.

Meine Erfahrung ist aber, es direkt mit ordentlichen DSP Controller zu handeln. So hat man mir damals auch hier im Forum geraten und ich bin gut gefahren damit.


Aber im Endeffekt mach deine ersten Schritte mit dem K40, auch so haben viele hier angefangen und sind dann mehr oder weniger schnell auf die größeren Brüder mit DSP Controller umgestiegen.

Du kannst ja auch nach und nach die Bauteile für einen Umbau des K40 zulegen.


Meine Meinung ist aber, die Bearbeitungsfläche ist definitiv zu klein.

Gruß
Michael
TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad

Steini

Lasergravierer

Beiträge: 379

Wohnort: Effingen

Beruf: Mechaniker

Lasersystem: Shenhui G350 50W

  • Nachricht senden

3

Samstag, 24. Dezember 2016, 22:36

Hallo Luigi



Herzlich Willkommen.

Ich meinerseits habe am anfang auch mit dem gedanken gespielt einen K40 sich zuzulegen. Habe mich dann entschlossen den grösseren Bruder den G350 zu erwerben. Diesen entscheid habe ich bis heute nicht bereut.

Aber nicht desto trotz, viel vergnügen mit deinem Laser :) Was es auch werden soll.

Gruss Max

ludino

Lasergravierer

  • »ludino« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Wohnort: Warstein

Beruf: Instandhalter

Lasersystem: 60 Watt China Laser

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 25. Dezember 2016, 06:22

Ist den dieses moshi wirklich so katastrophal?

Gewindestange

Lasergravierer

Beiträge: 2 549

Wohnort: Duisburg

Beruf: Elektroinstallateur

Lasersystem: TR-3050-60 Watt / PCB Creator 405nm mit TL DF211 / RF 40W LASIT Galvo Laser im Aufbau

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 25. Dezember 2016, 07:40

Die Katastrophe siehst du, wenn du damit arbeitest.

Die hat Haken und Ösen und so ne halbe Millionen Eselsbrücken musste dir merken.

Die Mechanik ist vorsintflutlich, verstellt sich gerne und das einstellen kostet Nerven.

Um halbwegs vernünftig damit zu arbeiten musste noch nachrüsten/ mechanisch neu ausrichten.

Der K40 und seine Verwandten wurden als preiswerte Stempelgravierer konstruiert. Da ist Präzision nicht gefordert.


Mein pers. Rat :

Spar noch nen bissle und hol die direkt nen G350 Typ. Da kann es passieren, das man nen bissle nachwerkeln muss, aber das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.

:pop:
TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gewindestange« (25. Dezember 2016, 08:21)


ludino

Lasergravierer

  • »ludino« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Wohnort: Warstein

Beruf: Instandhalter

Lasersystem: 60 Watt China Laser

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 25. Dezember 2016, 16:53

Habt mich überzeugt Spare noch so 2-3 JAHRE

gruss

Luigi

Gewindestange

Lasergravierer

Beiträge: 2 549

Wohnort: Duisburg

Beruf: Elektroinstallateur

Lasersystem: TR-3050-60 Watt / PCB Creator 405nm mit TL DF211 / RF 40W LASIT Galvo Laser im Aufbau

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 25. Dezember 2016, 18:11

:rolleyes:
TR5030-60W mit Ruida und Sabko Bedienteil in deutsch mit Beamcombiner und ALLPLAST Justiertool / PCB Creator mit TL DF211 mit 405 nm / LASIT CO² Galvoscanner mit 40W RF Röhre sowie LMC-2 Controller und EZCad

Ähnliche Themen