Sie sind nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Links

Werbung

Thunderlaser


Laser World of Photonics


Allplast GmbH


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lasergravierer-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 10. April 2019, 15:34

GCC S290 Ersatzteile Spiegel

Hallo Leute,
ich habe einen älteren GCC S290 Laser bekommen. Wollte gleich loslegen und ein Stück Leder gravieren. Allerdings hatte das Gerät zu wenig Power. Erst ab einer Leistung von 90% hat er das Leder ganz leicht angekratzt.
Daraufhin habe ich alle Spiegel gereinigt und mir ist aufgefallen, dass einer gesprungen ist (s. Bilder). Die schwache Leistung wird wahrscheinlich auf diesen Spiegel zurückzuführen sein, oder was meint ihr?
Weiß jemand wo ich solch einen Spiegel herbekomme und was der ungefähr kostet?

Danke im Voraus für die Hilfe :)
Gruß

Eddy
»3ddN« hat folgende Dateien angehängt:
  • spiegel1.jpg (123,81 kB - 48 mal heruntergeladen - zuletzt: 6. Mai 2019, 20:35)
  • spiegel2.jpg (115,62 kB - 33 mal heruntergeladen - zuletzt: 6. Mai 2019, 20:35)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »3ddN« (10. April 2019, 16:19)


ichbinsnur

Lasergravierer

Beiträge: 2 419

Wohnort: Kreis GT

Beruf: Softwareentwickler, Laseraner

Lasersystem: Trotec Rayjet 30W RF-Röhre / 7050 Shenhui clone "60W" Glasröhre Ruida Controller / Roland LEF12 UV-Drucker

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 10. April 2019, 16:03

Hallo Eddy.
Wäre nett wenn du dich kurz vorstellen würdest.

Deine Bilder sind leider nicht zu sehen.

Lade Sie doch bitte nochmal als Anhang hoch.

Ein gebrochener Spiegel mindert nicht nur die Leistung sondern erhöht auch die Brand- und Verletzungsgefahr durch Streustrahlung deutlich.
Der defekte Spiegel sollte also vor jeglichem weiteren Laserbetrieb undbedingt ausgetauscht werden.

Spiegel bekommst du z.b. bei Allplast (siehe links) oder bei Sabko.
Einfach dort mal Anrufen bei Bedarf.

Gruß Christian
„Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
Stephen Hawking

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

3ddN (11.04.2019)

3

Mittwoch, 10. April 2019, 16:26

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Die Bilder habe ich als Anhang hinzugefügt.

Selbstverständlich habe ich das Gerät nach der Entdeckung des Spiegels nicht mehr eingeschaltet.

Kurz zu meiner Person:
Ich heiße Eddy, komme aus Baden-Württemberg und bin 29 Jahre alt. Ich interessiere mich für Technik und jegliche Bastelarbeiten :)
Beruflich muss ich zur Zeit Leder gravieren. Vorher habe ich das super mit einem China-Laser K40 erledigt, habe jetzt allerdings die Möglichkeit einen größeren GCC S290 zu verwenden.
Gruß
Eddy

Gewindestange

Lasergravierer

Beiträge: 5 789

Wohnort: Duisburg

Beruf: Elektroinstallateur

Lasersystem: TR-3050-60 Watt / PCB Creator 405nm mit TL DF211 / RF 40W LASIT Galvo Laser mit EZCad

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 10. April 2019, 16:30

Ne, die Spiegel mit dieser Halterung ( Halterung mit Spiegel verklebt ) sind Originale, ich denke mal, da wird Allplast oder Sabko erst mal nicht helfen können.

Eine ähnliche Anfrage hatten wir auch im LE Forum vor 2 oder 3 Monaten.


Und noch was, die Spiegel sind teuer, weil Original :)
Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.

Johann Wolfgang von Goethe



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

3ddN (11.04.2019)

Hirzi

Lasergravierer

Beiträge: 726

Wohnort: Kraiburg am Inn

Beruf: Übertragungstechniker

Lasersystem: K40D mit Anywells AWC708C Lite und DM-422 / GCC Mercury I mit 25Watt Synrad 48-2 (im Neuaufbau)

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 10. April 2019, 16:43

Bei dem Laser handelt es sich sich um einen Faserlaser und GCC hat grundsätzlich ganz eigene Spiegelhalterbauformen, bei denen der Spiegel auf einer Grundplatte sitzt.

Mit GCC-Maschinen haben zu tun:
Buth Graviersysteme,
Wallburg GmbH,
Modico und
Jorlink in den USA

Ich denk mal, dass Du für so einen Spiegel rund 300€ oder mehr loswerden wirst.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

3ddN (11.04.2019)

6

Mittwoch, 10. April 2019, 17:01

Wow 300€ ist eine Hausnummer ;(

Habe mal bei Wallburg angerufen, da deren Sitz bei mir um die Ecke ist.
In den nächsten Tagen meldet sich ein Techniner bei mir und gibt mir Bescheid ob die solch einen Spiegel haben.

Wäre es theoretisch möglich einen günstigeren Spiegel zu kaufen und diesen auf die originale Halterung zu kleben?

Hirzi

Lasergravierer

Beiträge: 726

Wohnort: Kraiburg am Inn

Beruf: Übertragungstechniker

Lasersystem: K40D mit Anywells AWC708C Lite und DM-422 / GCC Mercury I mit 25Watt Synrad 48-2 (im Neuaufbau)

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. April 2019, 19:35

Meines Wissens gehen organische Materialien wie Leder eh nicht gut mit Faserlasern zu bearbeiten. Oder bin ich da falsch gewickelt.

Bevor Du den Spiegel ersetzt, schau erstmal, ob der Sprung überhaupt an einer aktiven Stelle ist.

Diemo

Administrator

Beiträge: 2 095

Wohnort: Puchheim

Beruf: Bau, Reparatur & Verkauf von Lasergeräten und Ersatzteilen

Lasersystem: Mars120, Nova24, Nova35, Nova51, Nova63, Mini60

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 10. April 2019, 19:47

Servus,
Wenn ich das richtig sehe, hat der Spiegel mit dem Bruch Nichts mit dem Faserlaser-Strahl zu tun. :lupe:

Das Strahl wird mit Sicherheit aus dem Beemexpander austreten und zuerst den bläulich schimmernden runden Spiegel (der sich nach einem Putztuch sehnt ;) ) treffen.

Der rechteckige Spiegel wird im 45°-Winkel zum Laserstrahl so montiert, dass der Strahl den Spiegel geradeso oberhalb passiert.
Von oben leuchtet dann so eine rote Laserdiode auf die obere Kante des rechteckigen Spiegels. So werden beide Laser-Strahlen (unsichtbarer 1064nm & roter 650nm) in eine gemeinsame Bahn gelenkt (...die Lösung ist nicht wirklich sauber, aber billig und deshalb oft praktiziert).
Du solltest also auch ohne den rechteckigen Spiegel, der vermutlich ein ganz normaler Spiegel ist, mit dem Faserlaser arbeiten können, dann ist eben nur der rote Punkt wech.

Zitat

Meines Wissens gehen organische Materialien wie Leder eh nicht gut mit Faserlasern zu bearbeiten.
och doch, das geht recht gut. :thumbup:

LG vom
Diemo
"Wer die Dummköpfe gegen sich hat verdient Vertrauen"
J.P.Sartre

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

3ddN (11.04.2019)

ichbinsnur

Lasergravierer

Beiträge: 2 419

Wohnort: Kreis GT

Beruf: Softwareentwickler, Laseraner

Lasersystem: Trotec Rayjet 30W RF-Röhre / 7050 Shenhui clone "60W" Glasröhre Ruida Controller / Roland LEF12 UV-Drucker

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 10. April 2019, 20:00

Okay, das des ein Faserlaser ist konnte ich mangels Fotos nicht wissen. :noidea:
Zitat

Meines Wissens gehen organische Materialien wie Leder eh nicht gut mit Faserlasern zu bearbeiten.



och doch, das geht recht gut. :thumbup:

Werd ich gleich mal testen.. :D
„Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
Stephen Hawking

Gewindestange

Lasergravierer

Beiträge: 5 789

Wohnort: Duisburg

Beruf: Elektroinstallateur

Lasersystem: TR-3050-60 Watt / PCB Creator 405nm mit TL DF211 / RF 40W LASIT Galvo Laser mit EZCad

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 10. April 2019, 21:02

Dunkel muss es sein, wie die Seele, dann wirkt es :)
Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben. Vom Pfuschen nie.

Johann Wolfgang von Goethe



Hirzi

Lasergravierer

Beiträge: 726

Wohnort: Kraiburg am Inn

Beruf: Übertragungstechniker

Lasersystem: K40D mit Anywells AWC708C Lite und DM-422 / GCC Mercury I mit 25Watt Synrad 48-2 (im Neuaufbau)

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 10. April 2019, 21:49

Mit Diemos Erklärung und erneutem Betrachten der zwei Bilder oben ist ja dann alles logisch. Wird also gar nicht teuer, möglicherweise brauchst Du gar keinen Ersatzspiegel, falls der Sprung vom RedDot gar nicht getroffen wird.
Irgendwie hat Deine Fehlerbeschreibung auf die falsche Fährte gelenkt.

Ansonsten wieder was gelernt zum Thema Faserlaser.

VDX

Lasergravierer

Beiträge: 1 758

Wohnort: Nähe Hanau

Beruf: Professioneller Tüftler

Lasersystem: ... diverse

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 10. April 2019, 23:39

... im ersten Bild vom Spiegel sehe ich, daß das ein "durchscheinender", also dielektrisch beschichteter Spiegel ist.

Die normal für den roten Pilotlaser verwendeten Spiegel sind billigere, silberbeschichtete Spiegel ... die Spiegel für NdYAG oder Faserlaser sind aber meist dielektrisch (für uns durchscheinend) beschichtet.

Also erstmal schauen, welcher Lichtweg das eigentlich ist ...

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

13

Donnerstag, 11. April 2019, 08:24

Danke für die schnellen und ausführlichen Antworten :) :)

@Diemo

Vielen Dank dann bin ich etwas beruhigt, wenn der Spiegel wirklich nur für den roten Positionspunkt zuständig ist. Dieser ist übrigens dennoch auf der Arbeitsfläche sichtbar :)

Dann stellt sich mir aber die Frage weshalb der Laser so wenig Leistung bringt. Der Vorbesitzer hat damit Metall graviert (das letzte mal vor über 5 Jahren), also müsste die Leistung eigentlich ausreichen. Habe es auch mit einem Stück Metall versucht (Power: 90%; Speed:10%) und man sieht nicht mal eine kleine Schramme.

VDX

Lasergravierer

Beiträge: 1 758

Wohnort: Nähe Hanau

Beruf: Professioneller Tüftler

Lasersystem: ... diverse

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 11. April 2019, 08:35

... bei Messing und blankem Aluminium mußt du ziemlich genau im Fokus sein, um was beweirken zu können ... bei Eisenblech kannst du deutlich mehr außerfokus gehen ...

VIktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

ichbinsnur

Lasergravierer

Beiträge: 2 419

Wohnort: Kreis GT

Beruf: Softwareentwickler, Laseraner

Lasersystem: Trotec Rayjet 30W RF-Röhre / 7050 Shenhui clone "60W" Glasröhre Ruida Controller / Roland LEF12 UV-Drucker

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 11. April 2019, 14:18

Da geb ich Viktor recht.
Beim Faserlaser muss der Fokus ziemlich genau passen.


Edith:
Kommando Retour!

Was für eine Planfeldlinse (F-Theta) hast du denn verbaut?
Davon hängt der Fokusabstand ab.

F160 hätte beispielsweise eine Fokuslänge von 160mm und einen Arbeitsbereich von ca. 110x110mm.


Ich ging davon aus das es sich um einen Galvo Faserlaser handelt.


Der S290 ist aber wohl doch, wie zuerst von mir angenommen, ein Flachbettlaser. Richtig?


„Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
Stephen Hawking

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ichbinsnur« (11. April 2019, 15:19)


ichbinsnur

Lasergravierer

Beiträge: 2 419

Wohnort: Kreis GT

Beruf: Softwareentwickler, Laseraner

Lasersystem: Trotec Rayjet 30W RF-Röhre / 7050 Shenhui clone "60W" Glasröhre Ruida Controller / Roland LEF12 UV-Drucker

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 11. April 2019, 15:23

Dunkel muss es sein, wie die Seele, dann wirkt es :)

:D

Habs gestern Probiert.
Leder geht zwar, aber wirklich schön ist das nicht.
Da nehm ich doch lieber nen CO2 Laser dafür.
„Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“
Stephen Hawking

17

Donnerstag, 11. April 2019, 16:55

Genau der auf dem Bild ist es :)

Verwendete Tags

Ersatzteile, GCC, S290, Spiegel